Textversion
Sportliche Aktivitäten, Veranstaltungen Über uns Gewehr Pistole Bogen Jugend Links Sportliche Aktivitäten, Veranstaltungen
Startseite Sportliche Aktivitäten, Veranstaltungen Bogenturniere

Sportliche Aktivitäten, Veranstaltungen


Meisterschaften Bogen-Infos Milena Ziegler Jenny Bleibel Bogenturniere Richard-Rall-Schießen Dreikönigsschießen Schützenkönige Vereins- und Firmenpokal Fernado Ferienprogramm Generalversammlungen Ausflüge, Unternehmungen

Vereinsmeisterschaften Kontakt Impressum

180 Bogenschützen beim Wintercup 2016

Vor dem Parcours: Instruktionen von Jürgen Löchelt

Optimal verlief der Endkampf des fünften Schwarzwald-Bogen-Wintercups in Dornhan. Trockenes später sonniges Wetter, ein neu angelegter Parcours und die von den Bogenleuten geschätzte Wohlfühlatmosphäre im und uns Schützenhaus waren die Garanten. Das ist stets ein buntes Treiben, wenn die Schützen aus Schwarzwald, Baden und Oberland, aus Österreich und der Schweiz frühmorgens anreisen, in ihrem auf alle Wetter ausgelegten Zwiebelschalen-Outfit, mit den unterschiedlichen Bogenarten von Bow Hunter und Langbogen bis hin zu Recurve und Compound, mit Köchern, in denen bunte Pfeile stecken, gut gelaunt, manche mit Kind, andere mit Kind und Kegel. Geduldig begleiten Hunderassen von Mini bis riesig ihre Halter den ganzen Tag. Super gelaufen, freut sich auch Andrea Deusch, die Bogenreferentin des Schützenbezirks, die neben dem Organisator des Schwarzwald-Cups, Jürgen Löchelt aus Villingen, das Turnier in Dornhan begleitet. 28 3-D-Tiere standen auf dem Gelände um das Schützenhaus, an neuen Wegen und auf neuen Plätzen. Die Gastgeber hatten den geänderten Parcours ausgewählt und ausgetestet. Für die Schützen, die zumeist schon Jahre nach Dornhan kommen, eine willkommene Abwechslung. Nach Wettbewerben in Aufen und in Villingen beendete das Turnier in Dornhan den Schwarzwald-Cup 2016. Die Dornhaner sind außerdem dafür bekannt, dass sie sich originelle Preise ausdenken und selbst anfertigen. Die Sieger waren begeistert. Das nächste Bogenturnier in Dornhan findet am Sonntag, 17. Juli 2016 statt. Es ist das sechste Dornhaner Sommerturnier in Folge.
Die Abschlussergebnisse [67 KB]



2015: 6. Sommerturnier gut verlaufen

Stammgäste: Schützen des ISBZ Hesselhurst

6. Dornhaner Jagdbogenturnier - Ergebnisse

Prima gelaufen ist das 6. Jagdbogenturnier. Wir danken allen Teilnehmern ganz herzlich für ihr Kommen. Immer wieder freuen wir uns über die gute Resonanz, die unsere Turniere finden. Zwei schöne Sommertage, ein buntes Bogenvolk aus nah und fern - was wollen wir mehr.
Ergebnisse Samstag, 11. Juli [38 KB]
Ergebnisse Sonntag, 12. Juli [87 KB]

Die Sommerturnier-Torte

Zum Anbeißen ..... Künstlerin: Milena



Erfolgreicher Bogen-Wintercup 2014

Trefferaufnahme. Welcher ist der beste?

Frostig, trocken, sonnig. Für etwa zweihundert Bogenschützen beste Voraussetzungen, um auf dem Parcours der Dornhaner Schützen auf „die Jagd“ zu gehen. Auf den Wiesen und im Gehölz um das Schützenhaus waren 28 3D-Tiere naturgetreue Ziele. Der dritte und letzte Wettkampf des Schwarzwald-Winter-Cups, der von der BCVS Villingen initiiert wurde, fand zum vierten Male in Folge in Dornhan statt. „Dort finden wir die optimale Kombination von Parcours und warme Örtlichkeiten, um die Siegerehrung durchzuführen“, sagt Organisator Jürgen Löchelt von der BCVS. Doch vor der Ehrung waren die Bogenschützen mehrere Stunden im Freien, von Tier zu Tier wandernd, in zusammen gelosten Gruppen, die gemeinsam ihre Treffer notieren. Eine fröhliche Familie, diese Bogenleute, die für das jagdliche Schießen zumeist mit Traditionsbogen antreten. Die Entfernungen zu den Tieren mussten geschätzt werden, sie betrugen von zehn bis 62 Meter. Bogen mit Visierung waren in der Minderzahl. Jeder Schütze hatte drei Versuche, das Ziel zu treffen. Etwa ein Drittel der aus der ganzen süddeutschen Region, aus der Schweiz und aus Österreich angereisten Schützen waren Frauen. In der gleichen Konstellation trafen sich die Bogenschützen zum ersten Wettbewerb des Wintercups beim BCVS Villingen, der zweite Austragungsort war „Waldläufer“ in Aufen. In Dornhan wurde am Sonntag zusammen gezählt und die Sieger in den verschiedensten Bogenarten und Altersklassen geehrt.

Wintercup 2014

Ergebnisse Wintercup 2014 [30 KB]




Gemütlich hocken ...

Entspannung, das Turnier ist vorbei.

Bogenturnier 2014 am 12./13.07.

Wetterglück am Samstag, ideales Bogenwetter am Sonntag. Lob für Parcours und Gastfreundschaft. „Mehr braucht’s nicht“, sagt Spartenleiter Bogen Ralf Hatt v. Das fünfte internationale Dornhaner Bogenturnier wurde von mehr als 220 Teilnehmern besucht. Einige campierten von Freitag an beim Schützenhaus, um an beiden Tagen teilnehmen zu können. Darunter treue Gäste aus Österreich und der Schweiz.
Am ersten Tag fand ein Feld-Turnier mit Ringscheiben statt, mit je zur Hälfte bekannten und unbekannten Entfernungen. Für das Jagdturnier am Sonntag standen 28 Tiere entlang des Parcours. Das Dornhaner Turnier ist für seinen landschaftlich schön gelegenen und abwechslungsreichen Parcours bekannt und beliebt. Das teilweise Schätzen der Distanzen und die Topographie des Geländes, die Steilschüsse bergauf oder bergab beinhaltet, stellt große Herausforderungen an die Bogenschützen.
Das ist stets ein buntes Bild beim Schützenhaus, wenn die Teilnehmer ankommen und ihre Gerätschaften aus packen. Vom einfachen Blankbogen ohne jegliche Visierung bis hin zur modernsten Technik der Recurve- und Compoundbogen. ‚Wir freuen über die steigende Zahl Jugendlicher und Kinder am Turnier, sagt Spartenleiter Ralf Hatt. Oftmals üben Familien den Bogensport gemeinsam aus. Eine der größten teilnehmenden Gruppen waren die Schützen des Integrationssportbogenzentrums Willstätt-Hesselhurst. Eine Wonne, zuzuschauen, wie sich die Kinder und junge Leute aus dem Zentrum über ihre Erfolge freuten.

Ergebnisse Samstag [87 KB]
Ergebnisse Sonntag [99 KB]

Wir danken
Allen unseren Gästen ganz herzlich fürs Mitmachen, für Eure Unterstützung, und wir freuen uns auf alle Euch im nächsten Jahr!

Danke
auch unseren Mitgliedern, die gemeinsam die Organisation bewältigt haben (:



Das vierte Dornhaner Bogenturnier war SUPER!

Samstag und Sonntag, 6. und 7. Juli 2013: Teilnehmerrekord!
Bei idealem Bogenwetter trafen sich in Dornhan am Wochenende Bogenschützen aus Baden-Württemberg, aus dem Allgäu, der Schweiz und aus Österreich. Ein internationales Turnier also! Und am Sonntag eine Rekord-Teilnehmerzahl von 176 Schützinnen und Schützen. Insgesamt trugen sich 234 Teilnehmer in die Anmeldelisten ein. Zeitgleich stattfindende Landesmeisterschaften Fita in Südbaden wirkte sich auf die Anzahl der Schützen am Samstag aus.
Am ersten Tag fand ein Feld-Turnier mit 25 Ringscheiben statt, mit je zur Hälfe bekannten und unbekannten Entfernungen.
Für das Jagdturnier bevölkerten 28 Tiere den Parcours. Auf die 3-D-Ziele wurden die Entfernungen bekannt gegeben. Sie betrugen zwischen fünf und 50 Metern. Einen besondere Motivation für die Teilnahme jüngster Schützen bot ein zusätzlicher Pflock für Beginner und Bambinis. Die größte teilnehmende Gruppe waren die Schützen des Integrationssportbogenzenturms Willstätt-Hesselhurst. Eine Wonne, zuzuschauen, wie sich die Kinder und junge Leute über ihre Erfolge freuten.
Bei den gegebenen guten Voraussetzungen des Parcours, der von den Teilnehmern erneut hoch gelobt wurde, und bei dem "wie bestellt" eingetretenen Wetterglück war ein durchweg runder und gelungener Verlauf des Turniers fast gesetzt.

Wir danken ganz herzlich allen Teilnehmern aus nah und fern für ihr Kommen, für ihren guten Zuspruch an unseren Verein, vom Lob für den Parcours und die Organisation bis hin zum Kompliment für die Essensauswahl und Qualität. Wir freuen uns, dass es Ihnen gefallen hat, und auf die nächste Begegnung!

Für die Bogensparte und alle Mitglieder
Ralf Hatt, Spartenleiter

Ergebnisse Feldturnier [17 KB]
Ergebnisse Jagdturnier [41 KB]

Feld- und Jagdturnier Juli 2012

Die Rechnung ging auf:
220 Bogenschützen am Turnierwochenende

220 Bogenschützen beteiligten sich am dritten Dornhaner Bogenturnier. Neben den Nachbarvereinen aus Mühlen, Glatt, Betra und Fluorn reisten sie aus ganz Baden-Württemberg und Österreich an. Eine Rekordzahl, die die Zahl des Vorjahres weit übertrifft und den Verantwortlichen die wachsende Beliebtheit des Turniers bestätigt.

Durch den anspruchsvollen FITA-Feldbogenparcours kämpften sich am verregneten Samstag beharrlich 70 Schützen, darunter der amtierende Europameister Manuel Oswald aus Mühlen. Auf 24 Scheiben mussten jeweils drei Schuss abgegeben werden. Viele Handicaps gestalteten den Wettbewerb spannend: Die Hälfte der Entfernungen war zu schätzen. Unterschiedliche Geländeformen forderten heraus. Bergauf und bergab, eben, am Hang entlang, dazu Regen und Wind und hin und wieder blendende Sonne. Allerdings ist das Wetter selten ein Handicap für Bogenschützen. Sie kleiden sich entsprechend und sind hart gesotten.
Wärmende Sonne entschädigte sie beim Jagdbogenturnier am Sonntag. Dort stieg die Zahl der Schützen auf 160 an. Mit traditionellen Langbogen, Blankbogen ohne Visier, Olympischen Recurvebogen und Compoundbogen gingen sie auf den Parcours, auf dem 28 lebensechte 3-D-Tiere eingesetzt waren, darunter ein stattlicher 12-Ender. Die Entfernungen beim Jagdschießen sind bekannt, maximal drei Schuss dürfen auf die Tiere abgegeben werden. Top-Ergebnisse wurden sowohl am Samstag als auch am Sonntag erzielt.

An beiden Turniertagen erfuhren die Veranstalter sehr viel Lob über die Anlage des Parcours und die Verpflegung. Auch ein Vertreter des WSV besuchte den Wettbewerb. Ebenfalls interessiert zeigte sich die Bevölkerung. Das Angebot der begleiteten Parcoursbesichtigung wurde vielfach angenommen.

Die Schützen danken
… nach diesem erfolgreichen Wochenende zunächst der Stadtverwaltung und dem Forstrevier für die Möglichkeit, den Parcours rund ums Schützenhaus einzurichten. Die Turnierteilnehmer waren des Lobes voll und auch Bürgermeister Huber war begeistert, wie die Ziele – Scheiben und Tiere -, ohne Einschnitte in die Natur in die natürlichen Gegebenheiten des Geländes eingefügt waren.
Ganz herzlich danken wir auch den Gästen aus Dornhan und Umgebung, die sich für das Turnier und den Parcours interessierten.
Nicht zuletzt Danke an alle Teilnehmer, an alle Verantwortlichen und Helfer im Verein, die in den letzten Tagen und Wochen und am Wochenende eine umfangreiche Logistik bewältigten. Es hat sich gelohnt!

Ergebnisse Bogenturnier 2012

ergebnislistefeldturnier2012samstagdornhan.pdf [38 KB]
ergebnislistejagdturnier2012sonntagdornhan.pdf [36 KB]




Wetterglück

Sonne, Männerrunde, gute Stimmung.

Wetterglück beim Wintercup-Abschluss in Dornhan

Sommer. Und Bogenturnier. Das passte perfekt am Sonntag, 17. Juli. 110 Schützen, wie immer aus sehr nah und sehr fern, reisten am Morgen an. Sie freuten sich auf den neu gesteckten Parcours in der reizvollen Berg- und Tallandschaft und auf den Wiesen rund ums Schützenhaus. In letzterem liefen die Vorbereitungen seit Wochen für ein reibungsloses Spaßturnier. Am frühen Morgen des Turniertags wurde in der Küche eifrig geschafft, um die Bogenschützen mit leckerem Frühstück, wohl belegten Weckle, mit einem herzhaften Mittagessen oder mit Alternativen für den kleinen Hunger bei Laune und Kräften zu halten. Für das Kuchenbüffett strengten sich die Bäcker und Bäckerinnen im Verein mächtig an und begeisterten mit ihren Kreationen wie immer.
Doch nun zum Sport: Generalstabsmäßiger Ablauf, auch wie immer. Einschießmöglichkeit für die Sportgeräte. Dann Einteilung. Dann Ausströmen in alle Richtungen. Beschienen von warmer Sommersonne, vor der Bäume und Wald kühlenden Schatten boten. Das Organisationsteam, allen voran Holger Bleibel und Andrea Deusch, harmonierte prima. Die Schützen hatten wieder ihre Freude in der Natur und am sportlichen Wettkampf. Leider überlebte rein theoretisch keines der 3-D-Tiere auf dem Jagdparcours .........
Bei der Siegerehrung schließlich strahlende Gesichter der Platzierten, Einzel und Mannschaften, und Begeisterung über die neue Jagdtrophäe aus Dornhan, einen Bogen aus Metall.

Hier klicken zur Ergebnisliste [63 KB]

Wir danken
ganz herzlich allen Teilnehmern für ihre Treue!
Wir sind sicher, Sie haben den sonnigen Jagdtag in Dornhan genießen können.

Weitere Impressionen .....

Graue Wolken verdecken zwar die Sonne am letzten Wettkampftag des Schwarzwald-Bogen-Wintercups in Dornhan, doch der Regen endet glücklicherweise pünktlich zum Start. Alle gemeldeten Schützen sind angereist am Sonntagmorgen. Auf die 168 Jäger mit Pfeil und Bogen warten 28 3D-Tiere auf den Wiesen und im Wald rund ums Schützenhaus. In ausgelosten Sechsergruppen wandern sie von Tier zu Tier, spannen ihre Bogen, konzentrieren sich, zielen und schießen. Jeweils drei Versuche hat jeder Schütze. Die gemeinsame Trefferaufnahme gewährt stets faire Ergebnisse. Ein besonderes Volk, die Bogenschützen mit ihren verschiedenartigen Sportgeräten, von einfachen Primitivbogen bis zum High-Tech-Compoundgerät. Zum Bogen-Wintercup kommen sie wiederum aus ganz Süddeutschland und der Schweiz, trotzen Wind und Wetter, sind gut gelaunt, gelassen und dazu zweckmäßig bis abenteuerlich gekleidet. So verläuft der Jagdtag in Dornhan ruhig und ohne besondere Vorkommnisse. Auch Frauen mögen das Bogenabenteuer im Freien. Sie bilden etwa ein Drittel der Teilnehmerzahl.
Draußen also die wetterfesten Schützen, drinnen im Schützenhaus bemühen sich die Gastgeber, ihre Gäste mit belegten Wecken und Brezeln für die Tour zu stärken. Zum Mittagessen kocht Oberschützenmeister Karl-Heinz Hofmeister Linsen und Spätzle. Selbst gebackene Kuchen und Torten sind zum Kaffee vorbereitet, ein Genuss für die Schützen nach Abschluss des Wettbewerbs. Die Siegerehrung obliegt Organisator Jürgen Löchelt von der BCVS Villingen. Mit großem Hallo nehmen die Sieger in den verschiedenen Klassen als Preis lecker duftenden Schwarzwälder Schinken aus Dornhan in Empfang. Der dritte und letzte Wettkampf des Schwarzwald-Winter-Cups, initiiert vom Villinger Bogenclub, wird seit nunmehr sechs Jahren in Dornhan ausgetragen. Löchelt: „Hier finden wir die optimale Kombination von Parcours und warme Örtlichkeiten, um die Siegerehrung durchzuführen“.
Ergebnisse und mehr Infos: http://www.bcvs.de/