Textversion
Sportliche Aktivitäten, Veranstaltungen Über uns Gewehr Pistole Bogen Jugend Links Sportliche Aktivitäten, Veranstaltungen
Startseite Sportliche Aktivitäten, Veranstaltungen Generalversammlungen

Sportliche Aktivitäten, Veranstaltungen


Meisterschaften Bogen-Infos Milena Ziegler Jenny Bleibel Bogenturniere Richard-Rall-Schießen Dreikönigsschießen Schützenkönige Vereins- und Firmenpokal Fernado Ferienprogramm Generalversammlungen Ausflüge, Unternehmungen

Vereinsmeisterschaften Kontakt Impressum

Generalversammlung 2011

Generalversammlung 2017

Die Dornhaner Schützen waren in den letzten Monaten gefordert, ihre Schießstände zu sanieren. „Nur mit gemeinsamem Einsatz können wir solche Aufgaben in einem finanzierbaren Rahmen bewältigen“, sagt Oberschützenmeister Karl-Heinz Hofmeister bei der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins über die umfangreichen Arbeiten im Herbst 2016. Bäume wurden gefällt, Leitplanken zur Hangsicherung gesetzt, der Schutzzaun um die Schießanlage repariert. Zwei wichtige Veranstaltungen nennt Hofmeister als Finanzierungsgrundlage: Die Bogenturniere im Winter und Sommer und das Vereins- und Firmenpokalschießen. Auch die Mitwirkung an Veranstaltungen des Dornhaner Vereinsforums tragen dazu bei. Bei der amtlichen Standabnahme im Dezember wurden weitere Defizite an Ständen festgestellt. Die Beseitigung wurde aktuell in Angriff genommen, erfordert neuerliche Arbeitsdienste und verursacht wesentliche Kosten. Die weiterhin rückläufigen Umsätze in der Bewirtung des Schützenhauses beschäftigen den OSM daher und veranlassen ihn zum Appell an alle Schützen, mehr zu trainieren und die Gelegenheit zu nutzen, im Schützenhaus einzukehren. Gleichzeitig erinnert er an den Bogen-Wintercup, der am 19. März durchgeführt wird und fordert den Einsatz der Schützen aus allen Sparten beim Auf- und Abbau und der Bewirtung.
Der Oberschützenmeister streift weitere Aktivitäten der Schützen: Das Vereins- und Firmenpokalschießen, 2016 zwar mit weniger Mannschaften, hingegen mit einem Plus an Teilnehmern am Jugendpokalschießen. Ein junges Mädchen „blieb hängen“, stellt der OSM, gleichzeitig Trainer der Gewehrjugend, fest, deren Talent ihn beeindruckt. Die Erfolge der Bogenschützinnen Milena Ziegler und Jenny Bleibel auf nationaler und internationaler Ebene begeistern ihn. Er bedankt sich bei ihnen mit Geschenken. Hofmeister erwähnt die Durchführung von Vereinsmeisterschaften, Teilnahme am Fernado-Ferienprogramm mit erstmals zwei Veranstaltungen von großer Beliebtheit. Positiv empfindet er die Präsentation des Vereins beim Neubürgerempfang der Stadt.
Vier Sitzungen im Berichtsjahr hat Schriftführerin Sophie Randecker protokolliert.

„Unsere Jugend macht gerade richtig Spaß!“ begeistert sich Sport- und Jugendleiter Bernd Blocher. Während drei Jungen noch Zeit benötigen, erwähnt er Celine Mayer, die an den Landesmeisterschaften teilnahm und bereits in einer Pokalmannschaft im Einsatz ist und Lena Heinzelmann, die 13jährige Senkrechtstarterin, die nach einem Vierteljahr hervorragende Ergebnisse erzielt. Weiterhin ist der Altersdurchschnitt bei den aktiven Schützen zu hoch, befindet Blocher. Neun Mannschaften konnten für die Teilnahme an Wettkämpfen in Kreis und Bezirk gebildet werden. Der Sportleiter erwähnt noch Super-Ergebnisse beim Vereins- und Firmenpokalschießen und das Dreikönigsschießen.

Martina Blocher-Bühler organisiert die Gewehrdisziplinen und freut sich über die Luftgewehrmannschaft, die in der Pokalrunde des Schützenkreises Neckar – Zollern gute Resultate erzielte sowie über zwei KK-Mannschaften, die sich an einer Freundschaftsrunde des Schützenkreises Rottweil beteiligten. Die Spartenleiterin erwähnt außerdem gute Erfolge auf Kreis- und Bezirksebene.

Holger Bleibel von der Bogensparte informiert über den Klassenerhalt der Compound- Mannschaft in der Württembergliga. Die Erfolge der beiden außerordentlich talentierten Schützinnen Milena Ziegler und Jenny Bleibel machen ihn stolz. Milena belegte im letzten Jahr national vordere Plätze. Jenny Bleibel schrieb Bogengeschichte als erste Deutsche Meisterin in der Schülerklasse Mädchen, denn dieser Wettbewerb wurde erstmals durchgeführt. Sowohl Milena als auch Jenny gewannen in ihren Klassen ein Internationales Bogenturnier in Tübingen.

Wahlen und Ehrungen
Aus gesundheitlichen Gründen wird der Dornhaner Oberschützenmeister Karl-Heinz Hofmeister demnächst für einige Zeit ausfallen. Sorge bereitet ihm die Tatsache, dass für sein Amt seit zwei Jahren kein Stellvertreter vorhanden ist. Er legt der Versammlung die möglichen rechtlichen Auswirkungen dieses Mangels dar. Trotzdem erklärt sich niemand bereit, die Stellvertretung zu übernehmen. Keine Ruhe lässt dies Ehrenoberschützenmeister Jürgen Schatz, vor Hofmeister 28 Jahre lang erster Vorsitzender. Zum Wohl des Vereins erklärte er sich bereit, diese Position für zwei Jahre auszuüben. „Miteinander, nicht gegeneinander“, appelliert Schatz an die Schützen, die Gemeinsamkeit im Verein zu pflegen. Die turnusmäßigen Wahlen ergaben folgende Personalien: Schützenmeister Jürgen Schatz, Schriftführerin bleibt Sophie Randecker, Spartenleiter Bogen Holger Bleibel, Spartenleiter Langwaffen ist neu Marco Samland für Martina Blocher, die in den Ausschuss wechselt, als Spartenleiter Kurzwaffen löst Harmut Frick den bisherigen Amtsinhaber Dieter Mönch ab. Im Technischen Ausschuss wurden Dieter Walter, Eddy Di Palma, Michael Mallow, Roman Schon und Herbert Bohnet bestätigt, im Veranstaltungsausschuss Ralf Blöchle, Jürgen Prunner, Karin Blocher und Celine Mayer. Mit einem Geschenk bedankt sich der Oberschützenmeister bei Dieter Mönch für seinen langjährigen Einsatz für die Pistolenschützen. Karl-Heinz Hofmeister führt zudem Ehrungen durch: Ehrennadeln mit Urkunden erhielten: Bronze Ralf Blöchle für 10-jährige aktive Mitgliedschaft, Bronze Kathrin Link, Mike Strathmann und Jürgen Hauger für 25 Jahre Mitgliedschaft und Rudi Ziegler für 30 Jahre Mitgliedschaft. Silber für 40 Jahre Mitgliedschaft: Willy Kohler, Hans Lampprecht und Dieter Steinwandt.

Rückblick auf viel Arbeit ....

Bericht aus der Generalversammlung 2015
„Ein arbeitsreiches Jahr“, stellte Oberschützenmeister Karl-Heinz Hofmeister bei der Generalversammlung fest. Eine Herausforderung für alle Schützen, die neben den üblichen Veranstaltungen Bogenturniere, Meisterschaften und Vereinspokalschießen noch den Kreisschützentag, den Landesjugendschützentag und die Teilnahme am WM-Dorf in Dornhan stemmen mussten. Allerdings bilden die Rücklagen aus solchen Aktionen nun den Grundstock für die vordringliche Sanierung des 450 Quadratmeter großen undichten Daches des Schützenhauses und der Schießanlage, die schnellstmöglich angegangen werden muss, um weitere Schäden zu vermeiden. Das Dach mit Bitumenbelag musste in den vergangenen Jahren immer wieder repariert werden. Der Oberschützenmeister prüft aktuell überörtliche Bezuschussung. „In sechs bis acht Wochen kann’s losgehen“, hofft er, der schon jetzt an die Mitarbeit der Schützen appelliert.
Im schießsportlichen Bereich ist Hofmeister stolz auf die Leistungen der jungen Bogenschützinnen Milena Ziegler und Jenny Bleibel. Während Milena Ziegler die Deutsche Meisterschaft Recurve Fita gewann, mit der Mannschaft Vize-Europameisterin wurde und nur knapp die Teilnahme an der Jugendolympiade in China verpasste, gelang Jenny Bleibel bei den Landesmeisterschaften als Dritte in der Schülerklasse erstmals der Sprung aufs Treppchen, vor kurzem krönte die nun 12-jährige ihre bisherige Laufbahn mit dem Landesmeistertitel. Der Rückläufigkeit bei den weiteren schießsportlichen Disziplinen und Veranstaltungen entgegen zu wirken, sei eine wichtige Aufgabe für alle Verantwortlichen, sagte Hofmeister.
Nach einem Jahr im Amt staunt der Oberschützenmeister über den umfangreichen Arbeitsbereich des Vorsitzenden des Schützenvereins. Der seit Jahren als Kreisoberschützenmeister fungierende Funktionär hatte das in diesem Ausmaß nicht erwartet. Doch die Unterstützung seines Vorgängers Jürgen Schatz habe ihm seinen Einstand erleichtert. Schriftführerin Ingrid Schatz listete das Jahr in seinen Einzelheiten auf. Schatzmeister Hartmut berichtete über die finanzielle Seite des Ausnahmejahres, das trotz größerer Anschaffungen noch ein Plus aufwies und damit auch dem Kassier ermöglichte, grünes Licht für die anstehenden Sanierungsaufgaben zu geben. Der stellvertretende Sportleiter Markus Stoll trug die Jahresbilanz von Sport- und Jugendleiter Bernd Blocher vor, die zwar gute Ergebnisse in Rundenwettkämpfen verzeichnete, jedoch den schon erwähnten Rückgang sowohl in der Zahl der Mannschaften als auch bei der Teilnahme an vereinsinternen schießsportlichen Aktionen feststellte. Für Ralf Hatt informierte Andrea Deusch über das Bogenjahr. Hatt vermeldete Erfolge zum einen, unter anderem den Klassenerhalt der Compoundmannschaft in der Württembergliga, auf der anderen Seite allerdings auch einen Rückgang der Zahl der Schützen.

Wahlen bei den Schützen
Das erhoffte „kleine Wunder“ bei den Wahlen bei den Dornhaner Schützen blieb aus. Künftig muss Oberschützenmeister Karl-Heinz Hofmeister ohne einen Vertreter auskommen, denn aus der Vereinsmitte erklärte sich niemand für dieses Amt bereit. Die Erläuterungen von Hofmeister, welche Konsequenzen daraus eventuell für den Verein entstehen könnten, stimmten keinen der anwesenden Schützen um. Jürgen Schatz hatte sich im Vorjahr noch für eine Übergangszeit von einem Jahr als Schützenmeister zur Verfügung gestellt.
Auch das Amt des Schriftführers bleibt vakant. „Das war mein 30. und letzter Bericht“, sagte Ingrid Schatz. Die Pressearbeit und die Pflege der Internetseite wird sie vorerst beibehalten. Bei der Generalversammlung 1985 erhielt sie den Schriftführertitel für eine Tätigkeit, die sie damals schon längere Zeit zusammen mit ihrem Mann ausgeübt hatte. Jürgen Schatz begleitete verschiedene Ämter in Personalunion, bevor er 1986 zum Oberschützenmeister gewählt wurde. „Wir sind quasi mit dem Verein aufgewachsen“, stellte Ingrid Schatz fest. Obwohl die Schriftführerin ihren Rücktritt schon lange angekündigt hatte, fand sich keine Nachfolge. Nachdem Jürgen Schatz im Vorjahr zum Ehrenoberschützenmeister ernannt worden war, hatte sich der Verein eine originelle Überraschung für Ingrid Schatz ausgedacht: Sie wurde mit Urkunde zur ersten „Ehrenschriftführerin“ des Vereins ernannt. Schatzmeister Hartmut Frick ist ebenso ein Urgestein in der Vereinsführung. 18 Jahre lang übte der Finanzbeamte sein Amt aus, nun trat auch er zurück. Seine Funktion werden die Steuerfachleute Michael Blocher und Ralf Hatt in Kooperation ausüben. Für Ralf Hatt übernimmt Holger Bleibel die Spartenleitung Bogen. Die Sparte Pistolenschießen betreut Dieter Mönch. Beisitzer des Vorstands bleibt Marco Samland. Im Technischen Ausschuss wurden Herbert Bohnet, Herbert Donath, Eddy Di Palma, Michael Mallow und Dieter Walter bestätigt. Den Veranstaltungsausschuss belegen nach dem Rücktritt von Christoph Blöchle und Dimo Haueisen nun Ralf Blöchle und neu Bernd Walter. In der Kassenprüfung wird Uschi Sturm künftig von Hartmut Frick unterstützt. Weitere Vorstandsämter üben Sportleiter Bernd Blocher, sein Stellvertreter Markus Stoll und Spartenleiterin Gewehr Martina Blocher aus.



Die Vorstandschaft

Die Vorstandsmitglieder, soweit sie dabei waren.

GV 2014: KH Hofmeister neuer OSM

Die Generalversammlung ist gut gelaufen. Die Berichterstattungen waren fast durchweg positiv.
Eine hoffnungsvolle Schützenjugend wird derzeit von Bernd Blocher, Martina Blocher und Kar-Heinz Hofmeister trainiert.
Oberschützenmeister Jürgen Schatz berichtete letztmals in dieser Funktion. Er freute sich über ein aktives Vereinsjahr und gute Erfolge
in den Pistolen- und Bogendisziplinen. Für die Gewehrsparte hofft er auf einen Aufschwung durch eben die Jugendschützen.
Schließlich legte Jürgen Schatznach 28 Jahren sein Amt nieder. Insgesamt annähernd 40 Jahre wird der Schützenverein im Prinzip von
ihm und seiner Frau, Schriftführerin Ingrid Schatz "verwaltet". Ein ganzes Büro bei s'Schatza birgt Akten und Unterlagen. So wird auch die Übergabe an den neuen Oberschützenmeister Karl-Heinz Hofmeister, der von der Versammlung gewählt wurde, in Stufen erfolgen. Jürgen Schatz wird Karl-Heinz Hofmeister noch zwei Jahre als Stellvertreter begleiten, um den Schützen mit Leib und Seele aus Renfrizhausen in die Gegebenheiten vor Ort einzuführen. Ingrid Schatz wird ihre Wahlperiode, die bei der nächsten Generalversammlung endet, noch durchziehen.
Bei den weiteren turnusmäßigen Wahlen des Schatzmeisters und der Sportleitung trat Simone Zeller als Spartenleiterin Gewehr zurück. Zur Nachfolge erklärte sich Martina Blocher bereit.
Alle weiteren Positionen blieben in bisheriger Besetzung.

Die Vorstandschaft setzt sich nun wie folgt zusammen:

Oberschützenmeister Karl-Heinz Hofmeister
Schützenmeister Jürgen Schatz, zugleich Ehrenoberschützenmeister
Schriftführer Ingrid Schatz
Schatzmeister Hartmut Frick
Mitgliederverwaltung Ralf Hatt
Sportleiter Bernd Blocher
Stellvertretender SpL Markus Stoll
Sportlicher Leiter Kugelbereich Dieter Mönch
Spartenleiter Gewehr Martina Blocher
Spartenleiter Pistole Franz Karner
Spartenleiter Bogen Ralf Hatt

Technischer Ausschuss Herbert Bohnet
Dieter Walter
Herbert Donath
Michael Mallow
Eddy Di Palma

Veranstaltungsausschuss Ralf Blöchle
Christoph Blöchle
Dimo Haueisen
Ausschussmitglied Marco Samland.

Änderungen in den Vorgaben für Schützenvereine erforderten eine Neufassung der Vereinssatzung.
Diese Satzung wurde von der Versammlung einstimmig verabschiedet.
Bei den Ehrungen wurden Ralf Hatt, Klaus und Michael Blocher mit den Ehrennadeln in Silber des Vereins und Urkunde ausgezeichnet.












GV 2013: KH Hofmeister wird Schützenmeister

Erweiterte Vorstandschaft mit neuem Elan
Beitragserhöhung ist erforderlich

Bei der Generalversammlung standen nach den Berichterstattungen die Wahlen im Mittelpunkt. In einer konstruktiven Aktivenversammlung im Januar wurde der Anstoß für mehr Unterstützung der Vorstandschaft durch zusätzliche Ausschüsse gegeben. Weil Jürgen Grötzinger als zweiter Vorsitzender bzw. Schützenmeister nach Ablauf seiner Wahlperiode nicht mehr zur Verfügung stand, stellte sich der Gewehrschütze und Kreisoberschützenmeister Karl-Heinz Hofmeister zur Verfügung. Die Vorstandschaft setzt sich nach Bestätigungen und Neuwahlen wie folgt zusammen:
OberschützenmeisterJürgen Schatz, Schützenmeister Karl-Heinz Hofmeister, Schatzmeister Hartmut Frick, Schriftführer Ingrid Schatz, Sportleiter und Jugendleiter Bernd Blocher, stellvertretender Sportleiter Markus Stoll, Spartenleiter Gewehr Simone Zeller, Spartenleiter Pistole Franz Karner, Spartenleiter Bogen Ralf Hatt, Ausschuss Martina Blocher, Marco Samland. Neue Funktionen: Sportlicher Leiter Kugelbereich Dieter Mönch, Technischer Ausschuss (Instandhaltung): Herbert Bohnet, Eddy Di Palma, Herbert Donath, Michael Mallow, Dieter Walter. Ausschuss Veranstaltungen: Christoph Blöchle, Ralf Blöchle, Dimo Haueisen. Kassenprüfer: Uschi Sturm, Michael Blocher.
Nach zwölf Jahren waren Beitragserhöhungen unumgänglich. Oberschützenmeister Jürgen Schatz erläuterte die Gründe. Abgaben an die Verbände schlucken bisher den größten Teil, Rücklagen sind kaum möglich. Der allgemeine Trend des stagnierenden Wirtschaftsbetriebs ist ein weiteres Kriterium. Künftig beträgt der Jahresbeitrag für Aktive 50 Euro, für Passive 35 Euro, für Jugendliche bleibt er bei 10 Euro. Die Bilanz von Schatzmeister Hartmut Frick wird im nächsten Jahr hoffentlich günstiger als nur eine „schwarze Null“ ausfallen.
Im sportlichen Bereich wird die Altersstruktur problematisch. Das zweite Standbein Bogenschießen und Lasergewehr ist aus diesem Grund überlebensnotwendig für den Verein. Allerdings wurden trotz Altersstruktur beachtenswerte sportliche Erfolge erzielt, allen voran die Deutsche Meisterschaft von Milena Ziegler mit dem Recurvebogen. Gerlinde Grötzinger zählt ihre Landesmeistertitel schon gar nicht mehr: Einmal Landesmeister, zwei zweite Plätze im Land sind ihre Ausbeute im Berichtsjahr. Im „Kugelbereich“ marschierten die Sportpistolenschützen in der Runde des Schützenkreises durch und erkämpften sowohl den Mannschaftssieg als auch mit Bernd Blocher den Titel im Einzel. Sportleiter Bernd Blocher und Spartenleiter Bogen Ralf Hatt berichteten im Detail.

Für die Steigerung der Einnahmen sind Veranstaltungen geplant. Die erste in diesem Jahr findet am kommenden Sonntag, 17. März, mit dem Abschlussturnier der Bogen-Winterrunde statt. Das Bogen-Sommerturnier ist am 20. und 21. Juli 2013, das traditionelle Vereins- und Firmenpokalschießen im Oktober.


GV 2012: OSM Schatz macht noch ein Jahr

Seit 26 Jahren steht Oberschützenmeister Jürgen Schatz den Dornhaner Schützen vor. Nun kündigt er an: „Noch ein Jahr, dann sollte meine Nachfolge geregelt sein.“ Bei den anstehenden Wahlen wurden sowohl der Oberschützenmeister als auch Schatzmeister Hartmut Frick, Sportleiter Bernd Blocher, die Spartenleiter Gewehr Simone Zeller, Pistole Franz Karner sowie Spartenleiter Bogen Ralf Hatt in ihren Positionen bestätigt.
„Alles läuft gut, die sportlichen Erfolge sind da“, zog Jürgen Schatz ein positives Fazit. In den „Kugeldisziplinen“, wie die Gewehr- und Pistolenschützen genannt werden, schrieben die Luftpistolenschützen und die Sportpistolenschützen Schlagzeilen, als sie in der Kreisklasse durchmarschierten. Elf Mannschaften nahmen an Rundenwettkämpfen auf Kreis- und Bezirksebene teil. Allerdings klagen die Kugelschützen über Nachwuchsmangel. Während die meisten bisherigen Jungschützen aus beruflichen Gründen und wegen Studiums ihr Hobby auf Eis legten, leide der Schießsport mit Kurz- und Langwaffen wesentlich, das musste auch Sportleiter Bernd Blocher feststellen, unter negativer Presse und derzeit düsteren Zukunftsaussichten. Daher sei es wichtig, betonte Oberschützenmeister Schatz, dass sich das zweite Standbein Bogenschießen weiter etabliere. Neben dem erfolgreichen Sommerturnier organisierte die Bogensparte im Februar einen Wettkampfstag des Schwarzwald-Wintercups. Die Compoundmannschaft schaffte den Klassenerhalt in der Baden-Württembergliga. Einzelschützen werden in Kreis, Bezirk, Land bis hin zu Deutschen Meisterschaften respektiert und standen mit Milena Ziegler, Gerlinde Grötzinger, Patrick Grötzinger und Jürgen Grötzinger auf den Siegertreppchen. Patrick Grötzinger belegte bei den Deutschen Meisterschaften den sechsten Platz, Milena Ziegler wurde 24. Milena Ziegler ist Mitglied des Landeskaders. Beide Talente haben einen Traum: Olympiade. Um in Dornhan die erforderlichen Trainingsbedingungen zu bieten, hoffen die Bogenschützen, das unterstrich Bogentrainier Jürgen Grötzinger, auf eine angemessene Möglichkeit, wenn die neue Dornhaner Stadthalle fertig gestellt ist.
Die Aktivitäten des Berichtsjahres listete Schriftührerin Ingrid Schatz auf. Das Minus, das Schatzmeister Hartmut Frick vermeldete, begründet sich auf den weiteren Rückgang des Wirtschaftsbetriebs und auf Basisinvestitionen. Spartenleiterin Gewehr Simone Zeller hofft auf bessere Zeiten und mehr Luftgewehrschützen. Bürgermeister Huber, der der Versammlung beiwohnte, dankte dem Verein für sein Engagement. Um für den Schießsport zu werben, werden die Schützen am 6. und 7. Oktober zu einem Tag der Offenen Tür einladen. Dafür hat Schützenmeister Jürgen Grötzinger ein Konzept für eine Stadtmeisterschaft ausgearbeitet. Auch das Training zum Vereins- und Firmenschießen soll integriert werden. Dieses Wochenende wurde vom Deutschen Schützenbund zum „Tag des Schießsports“ ausgerufen. Weitere Termine der Schützen sind die Mitwirkung bei der Einweihung der Stadthalle, das dritte Bogenturnier am 21. und 22. Juli und das Vereins- und Firmenschießen im Oktober.


Ehrungen
Bei der Generalversammlung des Dornhaner Schützenvereins wurden aktive Schützen von Oberschützenmeister Jürgen Schatz und Schützenmeister Jürgen Grötzinger für langjährige Mitgliedschaft geehrt. Seit 30 Jahren sind Robert Zeller und Gerhard Mutschler aktiv. Sie erhielten die Vereinsehrennadel in Gold mit Urkunde. Silber für 20 aktive Jahre ging an Matthias Link und Eugen Altenburger. Für 10 Jahre Mitgliedschaft wurde Dr. Christian Biewer, Aron Grötzinger, André und Alexander Haberer die Ehrennadel in Bronze verliehen.