Textversion
Sportliche Aktivitäten, Veranstaltungen Über uns Gewehr Pistole Bogen Jugend Links Sportliche Aktivitäten, Veranstaltungen
Startseite Sportliche Aktivitäten, Veranstaltungen Vereins- und Firmenpokal

Sportliche Aktivitäten, Veranstaltungen


Meisterschaften Bogen-Infos Milena Ziegler Jenny Bleibel Bogenturniere Richard-Rall-Schießen Dreikönigsschießen Schützenkönige Vereins- und Firmenpokal Fernado Ferienprogramm Generalversammlungen Ausflüge, Unternehmungen

Vereinsmeisterschaften Kontakt Impressum

Vereins- und Firmenpokal

Pokalschießen 2014. Die Sieger!

Alle miteinander ... Glückwunsch!

Wer schlägt Pokalverteidiger Günter-Clan?

Petra und Heike, 1. und 3. Einzel ...

... und Teil der Siegermannschaft. Dazu alle Pokale des Günter-Clans.

Stadtmeister und Jugendpokalsieger

Vorne die Jugend, hinten die Stadtmeister.

Die Sieger 2013

Sieggewohnt: "Profis" unter sich

Trophäen für die Sammlung ...

Vereins- und Firmenpokal 2013

Vereins- und Firmenpokalschießen 2013
Mit 345 Ringen siegt Bauwagen Leinstetten!
Sieger Herren Einzel: Thomas Günter, 94 Ringe
Siegerin Damen Einzel: Petra Roth, 88 Ringe
Sieger Jugendpokal: Celine Mayer, 85 Ringe
Stadtmeister: Thomas Günter, 58 Ringe
Stadtmeister Juend: Maja Günter, 52 Ringe

Das war super!

46 Mannschaften. So viele hatten wir selten in den mehr als 35 Jahren der Tradition des Pokalschießens. Die Ergebnisse der Mannschaften und Einzelschützen im vorderen Bereich bewegen sich auf einem guten bis hohen Niveau. 13 junge Leute eiferten mit dem Luftgewehr, liegend, beim Jugendpokalschießen den Erwachsenen nach.
Strahlende Gesichter beim Veranstalter bei der Siegerehrung am Samstagmittag. Und vor allen Dingen großer Dank an alle Teilnehmer, an alle Vereine, die den Schützen und dem Schießen seit vielen Jahren die Treue halten. An alle Firmen, die immer wieder Mannschaften stellen. An die Feuerwehren, an die Familienclans, an Freundeskreise. Das Pokalschießen ist, das bestätigten uns auch die Pokalgewinner Bauwagen Leinstetten, für viele ein beliebter Treffpunkt. Beim Bauwagen zum Beispiel mit den inzwischen verstreut wohnenden Kameraden aus dem Bauwagen in der Jugendzeit. Sie begannen schon früh mit dem Training, um eben so oft wie möglich zusammen sein zu können. Neben dem kameradschaftlichen Aspekt beweist das auch einmal mehr, dass Training sich auszahlt. Allerdings wurde während der letzten Wochen von vielen Mannschaften fleißig und ausdauernd trainiert und hinterher - wie stand das vom Tennisclub im Blättle? - Umsatz gemacht im Schützenhaus. Dieser Umsatz , das geben die Schützen offen zu, ist einer der wichtigsten Einnahmequellen des Vereins, der eine große Anlage und viele Gerätschaften zu unterhalten hat.

Der Abschlusstag wurde von den Schützen außerdem genutzt, um mit einem Tag der Offenen Tür für den Schießsport zu werben. Für die angebotenen Disziplinen interessierten sich hauptsächlich die Teilnehmer am Pokalschießen, einige Besucher wollten das Bogenschießen ausprobieren. Ein Lasergewehr zur Ermittlung des Stadtmeisters war auf dem Zehnmeterstand aufgebaut.

Bevor wir die jeweils ersten sechs Mannschaften, die Teilnehmer am Jugendpokalschießen und die Stadtmeisterschaft auflisten, danken wir noch einmal ganz herzlich allen, die dabei waren. Wir wissen sehr wohl zu schätzen, dass innerhalb der Vereine und Firmen auch Motivation und Überredungskunst eingesetzt werden muss, um Mannschaften zu formieren. Aber wir stellen selbst immer wieder fest, dass die Teilnahmer durchweg Spaß am Wettkampf haben.

Mannschaften
1. Bauwagen Leinstetten 345 Ringe
- Oliver Weil, Andreas Schaber, Robert Lorenz, Jens Rath, Hans Michael Reich -
2. Feuerwehr Fürnsal 344 Ringe
3. Hegering Dornhan 1 337 Ringe
4. Kurierdienst Gmeiner 333 Ringe
5. Günter Clan 332 Ringe
6. Bäckerei Adlerbeck 331 Ringe

Mannschaften Damen
1. Schwarzwaldverein 1 306 Ringe
2. Flora-Deko Damen 294 Ringe
3. Schwarzwaldverein 2 284 Ringe
4. Tennisclub 2 261 Ringe
5. Tennisclub 1 258 Ringe
6. Hochmössinger Scharfschützen 206 Ringe

Herren Einzel
1. Thomas Günter, Surffreunde Dornhan 94 Ringe
2. Martin Burkhardt, Feuerwehr Fürnsal 92 Ringe
3. Volker Mayer, Narrenzunft Dornhan 91 Ringe
4. Oliver Weil, Bauwagen Leinstetten 90 Ringe
5. Harald Heimburger, Narrenzunft Dornhan 89 Ringe
6. Jochen Schanz, Hegering Dornhan 89 Ringe

Damen Einzel
1. Petra Roth, Günter Clan 88 Ringe
2. Heike Ziegler, Günter Clan 88 Ringe
3. Manuela Schüle, Flora Deko 88 Ringe
4. Sigrid Ziegler, Tennisclub 87 Ringe
5. Margot Frick, Schwarzwaldverein 85 Ringe
6. Marie-Luise Baumann, Schwarzwaldv. 84 Ringe

Jugendpokal
1. Celine Mayer 85 Ringe
1. Adrian Walter 84 Ringe
3. Alexaner Hengsteler 80 Ringe
4. Lukas Eberhard 79 Ringe
5. Luca Di Palma 78 Ringe
6. Nico Grözinger 69 Ringe

Stadtmeisterschaft
1. Thomas Günter 58 Ringe
2. Patrick Klingele 57 Ringe
3. Petra Roth 53 Ringe
- Jugend (aufgelegt)
1. Maja Günter 52 Ringe
2. Diana Wolfrum 37 Ringe

vfpokal2013ergebnisse0001.pdf [5.227 KB]




Die Sieger 2013

Goldenes Oktoberwetter zur Siegerehrung.

Vereins- und Firmenpokal 2012


Die Fürnsaler Feuerwehr siegt zum dritten Male in Folge
Nun gehört der Wanderpokal ihnen!
Zum dritten Male in Folge machte die Fürnsaler Feuerwehr das Rennen beim Vereins- und Firmenschießen. Der Wanderpokal geht nun in ihren Besitz über. Die zielsicheren Wehrmänner erkämpften ein Dutzend Ringe Vorsprung vor der ersten Herrenmannschaft des Schwarzwaldvereins Dornhan, der fünf Teams ins Rennen schickte. Eine ruhige Hand haben auch die Mitarbeiter des Dornhaner Bauhofs. Sie belegen den dritten Mannschaftsplatz. Bei den Damenmannschaften liegen die Wanderinnen des Schwarzwaldvereins auf Platz eins und zwei, die Tennisspielerinnen folgen auf dem dritten Rang. Der Tennisclub stellte vier Mannschaften.
Der treffsicherste Schütze ist Jens Rath von der Mannschaft Bauwagen Leinstetten. Er führt mit 91 Ringen die Einzelwertung an, gefolgt von Martin Burkhardt mit 90 Ringen und Bernd Eberhard mit 89 Ringen. Sarah Wössner vom Schwarzwaldverein belegt mit 89 Ringen Platz eins in der Dameneinzelwertung, gefolgt von Renate Jerke mit 86 Ringen und Inka Günter mit 85 Ringen.
Für den Schützenverein war das Pokalschießen überaus erfolgreich. 41 Mannschaften gingen an den Start, exakt 198 Schützinnen und Schützen maßen sich in der Disziplin KK 50 Meter liegend und hatten ihren Spaß am kameradschaftlichen Wettkampf. Oberschützenmeister Jürgen Schatz und Sportleiter Bernd Blocher, der mit Martina Blocher die Gesamtleitung des Pokalwettbewerbs innehatte, nahmen die Siegerehrung vor. Sie freuten sich über die starke Teilnehmerzahl und faire und gesellige Wettkampfstage.
Wir danken allen Teilnehmern fürs Mitmachen! Über die tolle Resonanz freuen wir uns wieder riesig!

Jugendpokalschießen 2012

Ergebnisse:
1. Alexander Hengsteler 86 Ringe
2. Adrian Walter 83 Ringe
3. Luca Di Palma 82 Ringe
4. Hannah Walter 80 Ringe
5. Maximilian Haas 76 Ringe
6. André Rössler 73 Ringe
7. Kevin Reich 59 Ringe

Die Jugendpokalsieger 2011

Stadtmeisterschaft 2012 mit dem Lasergewehr

Klicken für die vollständige Ergebnisliste [1.713 KB]

Am Lasergewehr: Früh übt sich ...

Mit Hut und - mit Zielglück ... ?


95 Ringe! Petra Roth schoss mit ihrem Einzelresultat absolut „den Vogel ab“. Nur selten in der Tradition des Vereins- und Firmenpokalschießens des Dornhaner Schützenvereins wurde ein solches Ergebnis erreicht, noch nie bei den Damen. Dass sie damit ihre Mannschaft, Pokalverteidiger „Günter-Clan“, Richtung Spitze katapultierte, war anzunehmen. Mit 347 Ringen siegte denn auch der Günter-Clan beim Pokalschießen 2015. Um nur einen Ring dahinter belegt die Feuerwehr Fürnsal mit 346 Ringen Platz zwei. Die Wehrmänner aus dem Dornhaner Teilort gehören zu den treuesten Teilnehmern, sie sind von Anfang an dabei, holten einige Male den Wanderpokal und finden sich fast immer, und fast immer sehr knapp abgeschlagen, auf den ersten Rängen.
343 Ringe erzielte der Kurierdienst Gmeiner und steigerte sich gegenüber dem Vorjahr vom vierten auf den dritten Platz.

Die Einzelwertung der Herren führt Martin Burkhardt, „Alles außer KTM“, mit 89 Ringen an, vor Holger Bleibel von der Firma Rahm, Weiden, mit ebenfalls 89 Ringen und Matthias Link vom Hegering Dornhan mit 88 Ringen. Bei den Damen siegte die Mannschaft des Schwarzwaldvereins mit 311 Ringen, die Dameneinzelwertung führt Petra Roth mit 95 Ringen an, vor Michaela Weisser von Adlerbeck mit 88 Ringen und Heike Ziegler, ebenfalls Günter-Clan, mit 86 Ringen.

46 Mannschaften beteiligten sich am Wettbewerb. Mehrere Vereine stellten bis zu fünf Teams. Mit jeweils fünf Mitgliedern pro Mannschaft bedeutet dies weit mehr als 200 Starts beim Abschlussschießen. Seit September wurde trainiert. „Das gemeinsame Training macht einfach Laune bei den Teilnehmern“, stellt Sportleiter Bernd Blocher, der das Pokalschießen seit Langem mit viel Spaß leitet. Er begründete auch das Jugendpokalschießen, das in diesem Jahr sehr gut angenommen wurde, und über das wir separat berichten werden. Bei der Siegerehrung am Samstag, nach den Starts der letzten Mannschaften und nach einem Tag der offenen Tür mit gut frequentiertem Schnupperschießen oblag es Oberschützenmeister Karl-Heinz Hofmeister, sich bei allen Teilnehmern sowohl am Traditionsschießen als auch beim Schnupperschießen zu bedanken.

Die ersten fünf Plätze beim Pokalschießen:

Gemischte Mannschaften:
1. Günter-Clan 347 Ringe,
2. Feuerwehr Fürnsal 346 Ringe
3. Kurierdienst Gmeiner 343 Ringe
4. Spitzbua 1 342 Ringe,
5. Maler-Blocher 336 Ringe.
Damen Mannschaften:
1. Schwarzwaldverein Dornhan 3 311 Ringe,
2. Volltreffer 305 Ringe
3. Adlerbeck 2 296 Ringe
4. Tennisclub Dornhan 5 280 Ringe
5. Tennisclub Dornhan 2 258 Ringe
Herren Einzel:
1. Martin Burkhardt 89 Ringe
2. Holger Bleibel 89 Ringe
3. Matthias Link 88 Ringe
4. Simon Kaufmann 87 Ringe
5. Harald Töpfer 87 Ringe
Damen Einzel:
1. Petra Roth 95 Ringe
2. Michaela Weisser 88 Ringe
3. Heike Ziegler 86 Ringe
4. Ulrike Meyer 85 Ringe
5. Corina Blocher 85 Ringe

Noch mehr Bilder ... [3.127 KB]

Ergebnisse: Hier klicken [2.294 KB] Einzelwertung Herren, Rest [3.127 KB]


Günter-Clan siegt erneut!

Die Sieger 2015. Die Spannung steigt .....

Der Günter-Clan. Mit Nachwuchs ....

Spannend: Das Jugendpokalschießen 2015

Giuliana Hennig und Lena Heinzelmann siegten beim Jugendpokalschießen. Sehr spannend, sagt Martina Blocher, die das Training leitete, verlief der Wettbewerb. Ein Dutzend Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren beteiligten sich daran. Drei Disziplinen waren möglich: Luftgewehr stehend aufgelegt, stehend frei und liegend. Jeweils 10 Schuss bildeten eine Serie, die beste Serie wurde gewertet. Während die jungen Leute bisher das Liegendschießen favorisierten, entdeckten sie mittels der neuen Auflageböcke verstärkt den Spaß am Stehendschießen aufgelegt. Mit ihrer Führung in allen drei Disziplinen überraschte Giuliana Hennig. Dann griff Lena Heinzelmann im Stehend aufgelegt an . Die beiden Mädchen wechselten sich an der Spitze ab, letztendlich musste sich Giuliana in dieser Disziplin geschlagen geben. Auch die Teeniegarde der Narrenzunft griff erfolgreich in den Wettbewerb ein. Alina Mayer wurde Zweite im Liegendschießen, Leonie Knöpfle belegt in allen drei Disziplinen den dritten Platz. Obwohl er erst kurz vor Wettbewerbsende antrat, belegte Kevin Reich aus 24-Höfe den zweiten Platz Luftgewehr stehend freihändig. Am fleißigsten trainierte Mario Willi; wenn er sein Schussbild künftig noch mehr in die Mitte der Scheibe rücken kann, meint Martina Blocher, wird er sich besser platzieren. In diesem Jahr ist er Sechster in der Disziplin Stehend aufgelegt. Auch Teilnehmer am Vereins- und Firmenpokal interessierten sich für das Jugendpokalschießen. Manche „duellierten“ sich mit dem Luftgewehr, stehend freihändig und stellten verwundert fest, dass diese Disziplin nicht so einfach ist, wie sie sich diese vorgestellt hatten, sondern ganz schön anspruchsvoll.
Resultate:
Luftgewehr liegend: 1. Giuliana Hennig, 88 Ringe; 2. Alina Mayer 86 Ringe; 3. Leonie Knöpfle 77 Ringe. Luftgewehr stehend aufgelegt: 1. Lena Heinzelmann 89 Ringe; 2. Jiuliana Hennig 85 Ringe; 3. Leonie Knöpfle 80 Ringe. Luftgewehr stehend freihändig: 1. Giuliana Hennig 72 Ringe; 2. Kevin Reich 56 Ringe; 3. Leonie Knöpfle 54 Ringe.

Alle Ergebnisse Jugendpokal 2015 [1.698 KB]
Klicken zur Bildercollage! [1.556 KB]

Siegerinnen ...

Lena Heinzelmann, Giuliana Hennig, Leonie Knöpfle

Vereins- und Firmenpokalschießen 2014

Das war spannend!
Günter-Clan siegt mit Rekordergebnis!
Puh. Richtig aufregend. Wer noch, wie die Schreiberin, für den Endspurt am Samstag ein Kopf-an-Kopf Rennen zwischen Feuerwehr Fürnsal und Bauwagen Leinstetten vermutete, hatte den GünterClan in der Terminliste ganz einfach übersehen. Die Familie mit dem angeborenen und angeheirateten Natur-Talent fürs Sportschießen wuchs über sich hinaus am Samstagmittag ab 14.20 Uhr. 350 Ringe, das zweithöchste Mannschaftsergebnis in der ganzen langen Tradition des Pokalschießens! Zusammengesetzt aus 92 Ringen von Petra Roth, 87 Ringen von Thomas Günter, 86 Ringen von Heike Ziegler und 85 Ringen von Inka Günter.
Nach vorne schoben sich auch die Schützen des Gmeiner Kurierdienstes. Die Bauwagen-Schützen zeigten in der Favoritenrolle Nerven. Sie überließen die ersten drei Plätze eben dem Günter-Clan, der Feuerwehr Fürnsal (339 Ringe) und dem Gmeiner-Kurierdienst (335 Ringe). Vierter wurden "Alles außer KTM", ringgleich mit der drittplatzierten Mannschaft, fünfter die Mansnchaft Schwarzwaldverein II. Bei den Damenmannschaften siegte der Schwarzwaldverein vor dem Tennisclub, wiederum Schwarzwaldverein und den jungen Frauen aus Hochmössingen. Die Einzelwertung bei den Herren gewann Martin Burkhardt mit 93 Ringen, bei den Damen Petra Roth mit 92 Ringen. Auch die Einzelergebnisse sind die höchsten seit Jahren.
Insgesamt 34 Mannschaften beteiligten sich am Pokalschießen, darunter vier Damenmannschaften. Von 171 Teilnehmern sind 32 Damen.
Am Abschlusstag des Pokalschießens bestand Schnuppermöglichkeit in weitere Disziplinen des Sportschießens. Gerne ließen sich Interessenten von der amtierenden Deutschen Meisterin Milena Ziegler ins Bogenschießen einweisen, probierten das Großkaliberschießen und maßen sich mit dem Luftgewehr um den Stadtmeister.
Die Stadtmeisterschaft gewannen Peter Kaltenbach vor Thomas Günter und Manfred Trommer. Das Jugendpokalschießen 2014 gewannen Kevin Reich vor Leonie Knöpfle und Maya Günter.
Obeschützenmeister Karl-Heinz Hofmeister bedankte sich bei der Siegerehrung bei allen Teilnehmern und überreichte ihnen die begehrten Pokale. Für ihren Sieg im Vorjahr erhielten die Bauwagen-Schützen einen Erinnerungspokal.

Danke auch an dieser Stelle ganz herzlich noch einmal Ihnen allen, die Sie hoffentlich und offensichtlich wieder großen Spaß am kameradschaftlichen Wettkampf hatten.
Sie sollten wissen, dass Sie mit Ihrer Teilnahme unseren Verein wesentlich unterstützen.Wir freuen uns alle Jahre wieder darüber, dass das Pokalschießen guten Anklang findet.
Danke den Helfern, die im Einsatz waren - allen voran unserem Sportleiter Bernd Blocher, dem das Vereins- und Firmenschießen eine Herzenssache ist.

Die vorderen Platzierungen:
Die Gesamtergebnisse sind hier eingestellt. [4.617 KB]

Mannschaften
1. Günter-Clan 350 Ringe
2. Feuerwehr Fürnsal 1 339 Ringe
3. Gmeiner Kurierdienst 335 Ringe
4. Alls außer KTM 335 Ringe
5. Schwarzwaldverein Dornhan 2 331 Ringe
6. Obisell-Team 330 Ringe
7. Angelsportverein Fürnsal 324 Ringe
8. Kuh-Treiber Mike (KTM) 317 Ringe
9. Tennisclub Dornhan 2 314 Ringe
10. Feuerwehr Dornhan 1 310 Ringe

Einzelwertung Herren:
1. Martin Burkhardt 93 Ringe
2. Stefan Kromer 90 Ringe
3. Nico Müller 89 Ringe
4. Gerhard Gmeiner 89 Ringe
5. Alexander Willi 89 Ringe
6. Reinhard Schulze 88 Ringe
7. Jürgen Haibt 87 Ringe
8. Thomas Hartmann 87 Ringe
9. Manfred Trommer 87 Ringe
10. Hartmut Jerke 86 Ringe

Einzel Damen:
1. Petra Roth 92 Ringe
2. Ayse Frankl 89 Ringe
3. Heike Ziegler 86 Ringe
4. Inka Günter 85 Ringe
5. Stefanie Jerke 84 Ringe

Jugendpokal:
1. Kevin Reich 90 Ringe
2. Leonie Knöpfle 90 Ringe
3. Maya Günter 83 Ringe
4. Carolin Roth 79 Ringe

Stadtmeisterschaft:
1. Peter Kaltenbach 79 Ringe
2. Thomas Günter 67 Ringe
3. Manfred Trommer 67 Ringe.

Stadtmeister und Jugendpokalsieger

Vorne die Jugend, hinten die Stadtmeister.