Textversion
Sportliche Aktivitäten, Veranstaltungen Über uns Gewehr Pistole Bogen Jugend Links Sportliche Aktivitäten, Veranstaltungen
Startseite Sportliche Aktivitäten, Veranstaltungen Schützenkönige

Sportliche Aktivitäten, Veranstaltungen


Meisterschaften Bogen-Infos Milena Ziegler Jenny Bleibel Bogenturniere Richard-Rall-Schießen Dreikönigsschießen Schützenkönige Vereins- und Firmenpokal Fernado Ferienprogramm Generalversammlungen Ausflüge, Unternehmungen

Vereinsmeisterschaften Kontakt Impressum

Schützenkönige

Neuer und alter König, Ritter und Schützenmeister

OSM Jürgen Schatz ist Schützenkönig 2014

Königsschießen 2014 bei den Dornhaner Schützen: Sportleiter Bernd Blocher hatte eine Überraschung versprochen. Und siehe da, wie vor vielen Jahren hing einmal wieder ein hölzerner Wappenadler als Ziel auf dem 50-Meter-Stand. Historischen Königsschießen nachempfunden, wurden Ritter und König mit dem Abschießen des linken, dann des rechten Fußes und schließlich des Kopfes ermittelt. Eine Prozedur, die einst sehr lange dauerte, und die Bernd Blocher durch Ansägen der Extremitäten des Adlers verkürzte. Allerdings wusste nur er, welche Stellen besonders abschussgefährdet waren …
Ergo: 30 Schützen und Schützinnen hatten viel Spaß am spannenden Wettkampf. Schützenmeister Karl-Heinz Hofmeister leitete den Wettbewerb und führte fein säuberlich Buch. Immer der eingetragenen Reihe nach, jeweils drei Schuss pro Schütze. Das dauerte 127 Schuss lang, bis der linke Adlerfuß - wie erwähnt, aus Holz - fiel. Dr. Dieter Mönch war gerade an der Reihe, und seine Schützenkameraden quittierten das Fallen der Trophäe und das Feiern des Zweiten Ritters mit einem Riesen-Hallo.
88 Schuss später hatte Schatzmeister Hartmut Frick angelegt und durchs Zielfernrohr des KK-Gewehrs einen für ihn besonders brüchig erscheinenden Punkt am markierten Band oberhalb des Adlerfußes anvisiert. Schwupps! Der zweite Fuß fiel, und der Schatzmeister war Erster Ritter 2014. Wer wird Schützenkönig? Die Spannung stieg. Die Teilnehmer umringten die Schützen, die sitzend aufgelegt zielten. 59 Schuss waren abgegeben, als der Oberschützenmeister wieder einmal an die Reihe kam. Sitzen, zielen, abdrücken: Ein Schuss genügte dann, der Adlerkopf war ab, der neue Schützenkönig Jürgen Schatz wurde umjubelt. Zum wievielten Male er schon König oder Ritter war in seiner inzwischen 45-jährigen Zugehörigkeit zum Verein, weiß Schatz schon selbst nicht mehr.
Die Siegerehrung nahm Karl-Heinz Hofmeister vor. Sportleiter Bernd Blocher, der noch amtierende Schützenkönig, trat seine Kette an Jürgen Schatz ab. Er sowie die beiden Ritter erhielten Medaillen.
Das Schützenhaus war proppenvoll besetzt, die Runde beim Königsschießen mit Jahresabschlussfeier gemütlich. Wie gewohnt, setzte die reichhaltige Tombola den fröhlichen Schlusspunkt. Die Schützen danken ganz herzlich den Sponsoren, die großzügige Preise gespendet haben.





Uschi kann's noch!

Uschi Sturm ist neue Schützenkönigin 2012.
Ihre Ritter sind Gerlinde Grötzinger und Bernd Blocher.
Für weitere Infos hier klicken [1.045 KB]

Wir haben wieder einmal eine Schützenkönigin: Martina Blocher setzte den Glücksschuss beim Königsschießen.
Ein hölzerner Adler bildete das Ziel für die Teilnehmer. Auf 50 Meter Entfernung ging es dem ausgesägten Vogel buchstäblich an den Kragen. Sein Hals wurde anvisiert. Als zu erahnen war, dass der Kopf bald fallen könnte, hatte Spitzenschützin Martina das Gespür für die richtige Stelle. Kopf ab, Schützenkönigin! Und schon war für sie nach ihrem ersten Treffer der Wettbewerb beendet. Für die anderen setzte er sich fort. Schließlich braucht die Königin ein Gefolge in Form von Rittern. Die meist männlichen Teilnehmer am Königschießen buhlten nun um diese Ehre. Einige Zeit und Schüsse später fiel der linke Fuß des armen Adlers. Michael Mallow stand unter großem Hallo der Mitbewerber als Erster Ritter fest. Wer wird Zweiter Ritter? Der rechte Fuß musste weg. Wieder stieg die Spannung an. Annähernd 30 Schützen hofften auf den Siegtreffer. Die Reihe war wieder einmal an Schützenmeister Jürgen Schatz, dem Schützenkönig des Vorjahres. Er zielte, drückte ab, setzte das Gewehr ab, und siehe da, Adlerfuß rechts fiel zu Boden. Ergo: Königin Martina hat die Ritter Michael und Jürgen in ihrem Amtsjahr an ihrer Seite. Später bei der Siegerehrung legte Jürgen Schatz die Königskette ab, Oberschützenmeister Karl-Heinz Hofmeister hängte die Zier der neuen Königin um den Hals. Die Ritter erhielten Medaillen.
Das Königsschießen fand zusammen mit der Jahresabschlussfeier der Schützen statt. Fast vollzählig traf sich die Schützenschar mit ihren Familien zu einem fröhlichen gemütlichen kameradschaftlichen Tag und Abend, der traditionell mit der immer wieder amüsanten Tombola endete.



Martina ist Schützenkönigin!

Siegerehrung mit Königin, Rittern und OSM.

Wieder einmal schoss Ehrenoberschützenmeister Jürgen Schatz den Vogel ab, buchstäblich, beim Königsschießen 2016. Er zielte auf die richtige Stelle im Halsband des hölzernen Adlers, der Kopf neigte sich zur Seite und fiel herunter. Wie er das macht, dass er mit schöner Regelmäßigkeit König oder Ritter ist? "Ich schieße einfach", sagt der neue Dornhaner Schützenkönig. Natürlich, das Königsschießen ist ein absolutes Glücksschießen, doch es scheint, dass auch ein Stück Berechnung, welcher Punkt entscheidend für den endgültigen Knick sein könnte, dabei ist. Immerhin ist der erste Ritter ebenso ein alter Hase beim Königsschießen: Roman Schon schoss den linken Fuß des Adlers mit dem Zepter ab. Ralf Hatt hingegen setzte zuvor den letzten Treffer auf den rechten Fuß, der einen Reichsapfel hält, und ist somit zweiter Ritter. Erneut gestaltete sich das Schießen auf einen hölzernen Adler spannend und spaßig. Alle Schützen drängten sich auf dem 50-Meter-Stand, um dem attraktiven schwarzen Vogel mit den gelben Reichsinsignien auf den Leib zu rücken. Parallel dazu versuchten viele beim ungewohnten "Field-Target-Schießen" auf 25 Meter ihr Glück. Derweil versammelten sich die Familien zum gemütlichen Beisammensein mit Kaffee und Kuchen. Oberschützenmeister Karl-Heinz Hofmeister heizte später seine Küche ein. Der Hobbykoch ließ es sich nicht nehmen, die Schützen selbst zu bekochen. Bei der Siegerehrung hängte er Jürgen Schatz die Königskette um, die Martina Blocher, Schützenkönigin des Vorjahres, abgelegt hatte. Die Ritter erhielten Erinnerungsmedaillen. Mit Geschenken ehrte der Oberschützenmeister außerdem die Bogenschützinnen Milena Ziegler und Jenny Bleibel, die beide im vergangenen Jahr mit herausragenden Erfolgen von sich reden machten. Großer Beifall der zollte den jungen Spitzenschützinnen Anerkennung. Am Clavinova umrahmte Jugendschütze Max Birk die Feier.

Neuer Schützenkönig ist Jürgen Schatz

Königsschießen 2016: Die neuen Majestäten

Unsere Top-Bogenschützinnen.